Jakobsweg 2009 - Auf dem Camino Frances nach Santiago de Compostela
Etappenübersicht

Anreise nach Saint Jean Pied de Port

Saint Jean Pied de Port - Roncevalles

Roncesvalles - Akerreta

Akerreta - Pamplona

Pamplona - Puenta la Reina

Puente la Reina - Estella

Estella - Los Arcos

Los Arcos - Logrono

Logrono - Najera

Najera - Santo Domingo de la Calzada

Santo do Mingo - Belorado

Belorado - Atapuerca

Atapuerca - Burgos

Burgos - Castrojeritz

Castrojeritz - Fromista

Fromista - Carrion de los Condes

Carrion de los Condes - Calzadilla de la Cueza

Calzadilla - Sahagun

Sahagun - El Burgo Ranero

El Burgo Ranero - Mansilla de las Mulas

Mansilla de las Mulas - Leon

Leon - Villadangos del Paramo

Villadangos - Astorga

Astorga - Rabanal del Camino

Rabanal - Molinaseca

Molinaseca - Villafrancea del Bierzo

Villafranca - Herrerias de Valcarce

Herrerias - O Cebreiro

O Cebreiro - Triacastela

Triacastela - Sarria

Sarria - Portomarin

Portomarin - Palas de Rei

Palas de Rei - Arzua

Arzua - A Rua

A Rua - Santiago de Compostela

Tipps, Links, Dank

Impressum:
Armin Emmerich
Kosselstr. 45
44369 Dortmund.
mailto@armin-emmerich.de

22. Etappe. Villadangos de Paramo - Astorga

Mit rund 28 Kilometern erwartet uns eine stramme Etappe. Wir verlassen Villadangos del Paramo in der Gewissheit, dass es ein Abschied für immer ist. Die ersten 12 Kilometer entlang der N120 sind dann nicht ganz so schlimm wie befürchtet. Meist ist der Camino durch einen zwei bis drei Meter breiten Grünstreifen von der Straße getrennt und man geht nicht direkt auf der N120. Wirklich schön ist das aber trotzdem nicht.

Wir gehen zügig und erreichen nach 12 Kilometern den Ort Hospital del Orbigo. Die Brücke über den Rio Orbigo bildet mit ihren 20 Bögen einen hübschen Anblick. Hinter der Brücke machen wir Mittagsrast an derselben Bar, an der wir schon 2007 bei unserer Radpilgerreise eine Rast eingelegt hatten. Dann gehen wir, um in der Folge die N120 zu vermeiden, auf der im Rother Wanderführer beschriebenen Alternativroute weiter.

Es geht durch eine tolle Landschaft. Wirklich eine sehr schöne Strecke, wenn auch auf dem groben Kiesweg schwer zu gehen. Nach einigem auf und ab kommen wir aber ziemlich kaputt in Astorga an und checken in unser Hotel ein. Morgen legen wir hier mal wieder einen Ruhetag ein, bevor es dann endlich wieder richtig in die Berge geht.

-----------------

Ruhetag in Astorga:
Vor dem Besichtigungsprogram teste ich erst mal das spanische Gesundheitssystem. Ich bin überrascht, dass ich mit meinem eigentlich ganz guten Englisch bei den Ärzten hier nicht weiter komme. Aber dafür verstehe ich das spanisch der Ärzte nicht. Toll! Na ja, mit zeigen und rudimentären Englischkenntnissen einer Arzthelferin bekomme ich das benötigte Medikament. Dann geht es aber an's besichtigen. Das Pilgermuseum im Gaudi Bischofspalast, die Kathedrale und das Schokoladenmuseum sehen wir uns ausführlich an. Wir haben ja Zeit. Den restlichen Tag füllen wir mit ausruhen und abhängen. Unser Abendessen nehmen wir (wie gestern Abend) in unserem Hotel Gaudi ein. Hier gibt es ab 20.30 Uhr was leckeres auf die Gabeln. Heute Abend lernen wir beim Essen eine Frau (aus Frankfurt?) kennen. Sie wird in den nächsten zwei Wochen ehrenamtlich in der Pilgerherberge in Foncebadon hospitieren. Ein interessantes Gespräch.


Die ersten 12 Tageskilometer liegen schon hinter uns. Hospital del Órbigo ist erreicht.
Die längste Brücke am Jakobsweg. Mit 20 Bogen über den Rio Órbigo. Dahinter der schöne Ort Hospital del Órbigo.
Nach Hospital del Órbigo folgen gut 12 Kilometer einsame Pfade. Nicht immer leicht zu gehen, aber landschaftlich sehr lohnend.
Die letzte Anhöhe vor Astorga.
Der nach Plänen von Antonio Gaudi entstandene Bischofspalast. Allerdings hat hier nie ein Bischof residiert.
Das historische Rathaus im Zentrum von Astorga.
In Astorga gibt es viel zu sehen...
...und so bietet es sich fast zwingend...
...für einen Ruhetag an.
Das Hotel Gaudi gegenüber vom Bischofspalast. Eine gute Adresse für einen Ruhetag.
 

Die Etappe in Kurzform:
27. Juni. 28 Kilometer. Villadangos del Páramo - Hospital del Órbigo (KM 12) - Santibánez de Valdeiglesias (KM 17) - San Justo de la Verga (KM 25) - Astorga (KM 28).

Zur nächsten Etappe - Zur Etappenübersicht - Nach oben - Home