Jakobsweg 2009 - Auf dem Camino Frances nach Santiago de Compostela
Etappenübersicht
Anreise nach Saint Jean Pied de Port

Saint Jean Pied de Port - Roncevalles

Roncesvalles - Aceretta

Aceretta - Pamplona

Pamplona - Puenta la Reina

Puente la Reina - Estella

Estella - Los Arcos

Los Arcos - Logrono

Logrono - Najera

Najera - Santo Domingo de la Calzada

Santo do Mingo - Belorado

Belorado - Atapuerca

Atapuerca - Burgos

Burgos - Castrojeritz

Castrojeritz - Fromista

Fromista - Carrion de los Condes

Carrion de los Condes - Calzadilla de la Cueza

Calzadilla - Sahagun

Sahagun - El Burgo Ranero

El Burgo Ranero - Mansilla de las Mulas

Mansilla de las Mulas - Leon

Leon - Villadangos del Paramo

Villadangos - Astorga

Astorga - Rabanal del Camino

Rabanal - Molinaseca

Molinaseca - Villafrancea del Bierzo

Villafranca - Herrerias de Valcarce

Herrerias - O Cebreiro

O Cebreiro - Triacastela

Triacastela - Sarria

Sarria - Portomarin

Portomarin - Palas de Rei

Palas de Rei - Arzua

Arzua - A Rua

A Rua - Santiago de Compostela

Tipps, Links, Dank

Impressum:
Armin Emmerich
Kosselstr. 45
44369 Dortmund.
mailto@armin-emmerich.de

Wiederholungstäter - Aber jetzt zu Fuß.
Wir waren noch gar nicht wieder richtig Zuhause, 2007, als wir mit unseren Fahrrädern auf dem Jakobsweg in Santiago de Compostela waren, da wussten wir schon, dass es nicht das letzte mal war. In uns hatte sich das Gefühl verfestigt, dass der Camino zu Fuß bewältigt werden will. Und so haben wir uns jetzt, zwei Jahre danach, im Frühsommer 2009 auf die Socken gemacht.

Zu Fuß von Saint Jean Pied de Port auf dem Camino Frances bis nach Santiago de Compostela. Genau 786,4 GPS gemessene Kilometer auf dem "klassischen" Jakobsweg. Dem Weg, der im Allgemeinen einfach nur "der Camino" genannt wird.


Übersicht Camino Frances.

Wie schon bei unserem Jakobsweg per Fahrrad 2007 (Hier geht's zum Bericht), wollten wir auch dieses Mal nicht in Refugios übernachten, sondern lieber in richtigen Hotels, Hostals oder Pensionen. Da wir vor zwei Jahren unterwegs aufgrund mangelnder Spanischkenntnisse immer wieder Probleme bei der Zimmersuche hatten, haben wir uns jetzt bei der Organisation helfen lassen. Über Pura aktiv Reisen konnten wir für die gesamte Strecke Unterkünfte vorreservieren. Etwas, was wir zu keinem Zeitpunkt der Reise bereut haben. Selbst in den kleinsten Nestern unterwegs wurden wir von freundlichen Gastgebern erwartet. Nicht immer war eine Verständigung möglich, da oft außer spanisch wirklich überhaupt keine Sprachkenntnisse vorhanden waren. Auch kein Englisch. Aber mit unserem Übernachtungsgutschein von Pura Reisen waren wir immer ein willkommener Gast.
Auf den folgenden Seiten geben wir einen ausführlichen bebilderten Reisebericht. Gegliedert nach Etappen und so objektiv wie möglich. Aber natürlich werden auch in diesem Bericht persönliche Empfindungen und Einschätzungen nicht ganz außen vor bleiben können. Insgesamt glaube ich aber schon, dass jeder der in absehbarer Zeit eine Reise auf dem Jakobsweg plant, einige hilfreiche Tipps finden wird. Viel Spaß beim lesen.

Und hier geht es an den Start!