Rothaarsteig 2008 - Wanderung auf dem Weg der Sinne - Ein Reisebericht
Etappen-Übersicht.
Acht Etappen von Brilon bis Dillenburg.

1. Etappe. Von Brilon (Olsberg) bis Willingen.

2. Etappe. Willingen bis Winterberg.

3. Etappe. Von Winterberg nach Schmallenberg-Schanze.

4. Etappe. Von Schanze zum Rhein-Weser-Turm.

5. Etappe. Vom Rhein-Weser-Turm nach Lützel.

6. Etappe. Ab Hilchenbach Lützel zur Lahnquelle bei Lahnhof.

7. Etappe. Von Lahnhof nach Wilgersdorf.

8. Etappe. Von Wilgersdorf zum Bahnhof Dillenburg


Zur offiziellen Seite des Rothaarsteigverein e.V
7. Etappe - Von Lahnhof bis Wilgersdorf - 22 KM

Impressum:
Armin Emmerich
Kosselstr. 45
44369 Dortmund. mailto@armin-emmerich.de

Home


Bilder des Tages
Wegekreuz kurz hinter Lahnhof

Das Wasser der Ilsequelle hält Gesund bis in's hohe Alter.
Im Wald auf der Hainicher Höhe.
Grenze zwischen Westfalen und Hessen
Grenze zwischen Westfalen und Hessen
Quelle der Dill.
Aussichtspunkt in's Siegerland an der Tiefenrother Höhe.
Aussichtspunkt in's Siegerland an der Tiefenrother Höhe.
Das Gästehaus Wilgersdorf.
Das "Geheimnis" der Ilsequelle
Von Lahnhof bis Wilgersdorf
Kurzbeschreibung:

Freitag, 08.08.2008.
Wir verlassen Lahnhof und wandern weiter auf dem Rothaarsteig. Nach etwa 5 KM kommen wir bei SKM 120 an die Ilsequelle. Hier schwenkt der Steig stark nach rechts ab, um auf den Ort Hainchen zuzulaufen. Bei SKM 127 lassen wir Hainchen in einiger Entfernung rechts liegen. Wir
bleiben auf dem Steig und erreichen bei SKM 128 die Quelle der Dill. 6 KM später, kurz bevor sich der Rothaarsteig aufteilt (rechts Richtung Burbach, links Richting Dillenburg), verlassen wir auf dem Zuweg Nr 72 den Steig, um zum Ort Wilgersdorf zu wandern. Nach etwa 2 KM auf dieser Zuwegung erreichen wir Wilgersdorf und weitere 2 KM später am entgegengesetzten Ortsrand das Gästehaus Wilgersdorf. Dies ist hier die einzig mögliche Unterkunft.

Abstecher nach Lourdes

Ich bin froh, aus den viel zu kurzen Betten mit Fußteil und zu weicher Matratze im „Landgasthof zum Lahnhof“ raus zu sein und wir wandern weiter auf dem Rothaarsteig. Von der Nacht in diesem Bett tun mir alle Knochen weh und ich sage, statt hier auf dem Rothaarsteig  rumzuwandern sollten wir lieber eine Pilgerfahrt nach Lourdes machen. Was ich jetzt brauchen könnte, wäre ein Wunder.

In diesem Moment passiert es. Nach 5 Kilometern erreichen wir bei SKM 120 die Ilsequelle und erleben eine Überraschung. Die Ilsequelle birgt nämlich ein Geheimnis, über das uns die nebenstehende Schautafel informiert.

...schon seit Jahrhunderten kamen Kranke aus weiter Entfernung hierher, um sich vom Wasser der Ilsequelle heilen zu lassen und in der Tat hat es mit dem Wasser seine Besonderheit. Es unterscheidet sich physikalisch tatsächlich wesentlich und jederzeit nachweisbar von normalem Trinkwasser. Das fließende Wasser entwickelt ein Spektrum von sechs Reaktionslinien. Diese sind bei normalem Trinkwasser abwechselnd linksdrehend und rechtsdrehend + polarisiert. Bei einigen wenigen Quellen sind diese Reaktionslinien aber allesamt rechtsdrehend +. Wie die Ilsequelle ist zum Beispiel auch Lourdes positiv rechtsdrehend polarisiert. So unterscheidet sie sich unmissverständlich von anderen Normalwässern.

Alles klar?  Den Weg nach Lourdes können wir uns sparen. Ilsewasser geht auch. Das ist unsere Chance. Wir benutzen die bereitstehenden Gläser und nehmen einen kräftigen Schluck aus der Quelle. Augenblicklich sind wir wieder topfit und können trotz des inzwischen einsetzenden Starkregens frohgelaunt unsere Wanderung auf dem Rothaarsteig fortsetzen.
Wegekreuz kurz hinter Lahnhof. Wir bleiben auf dem Rothaarsteig.
Das Wasser der Ilsequelle hält Gesund bis in's hohe Alter.
Das "Geheimnis" der Ilsequelle wird uns auf dieser Tafel an der Quelle verraten.
Auch bei Regen noch schön. Im Wald auf der Haincher Höhe.
Standortbestimmung an der Grenze zwischen Westfalen und Hessen.
Na, dann wissen wir ja jetzt wo wir sind.
An der Quelle der Dill.
Aussichtspunkt in's Siegerland an der Tiefenrother Höhe.
Ein weites, hügeliges Land.
Das Gästehaus Wilgersdorf.

Weiter mit Etappe 8